Ausbildung zum Rückführungsbegleiter

Vergangenes erforschen – die Zukunft neu gestalten

Dr. Jan Erik Sigdell

Die Rückführungstherapie hat in den letzten Jahren zunehmende Aufmerksamkeit durch eine breite Öffentlichkeit erhalten. Angeregt durch verschiedene TV-Sendungen mit erstaunlichen Erlebnisberichten von Rückgeführten sowie Interviews mit Prominenten, wird das Thema auch in den Publikumsmedien heiß diskutiert. An diesem Abend hast du Gelegenheit, von einem erfahrenen (…) mehr …

Vortrag

Datum:

Di 14.11.2017

Zeit:

19.30 Uhr

Ort:

Saalbau Bornheim

Preis:

20.00 €
Mitgliedspreis: 15.00 €


Anmeldung
nicht erforderlich

Ausbildung

(Kursnr. 1791)

Datum:

Teil 1: Fr–So 10.–12.11.2017 &
Teil 2: Fr–So 17.–19.11.2017

Zeit:

10–18.30 / So –17 Uhr

Ort:

Yogacenter Frankfurt

Preis:

860.00 €

Mitgliedspreis:

830.00 €

Weitere Informationen

  • Begrenzte Teilnehmerzahl – rasche Anmeldung empfohlen!
  • Zertifikat bei erfolgreichem Abschluss
  • Im Yogacenter gibt es die Möglichkeit mit Schlafsack zu übernachten –
    falls gewünscht, bitte bei Buchung angeben (Spende erbeten: 15 Euro/Nacht)
  • Empfehlung: Einzel-Rückführung bei Monika Sperlik von
    Di–Di 21.
    28.11. beim fr-Büro auf Anfrage

Wir empfehlen den Abschluss einer Rücktrittversicherung

  • An diesem Abend hast du Gelegenheit von einem der bedeutendsten Experten zu erfahren: Wie funktioniert eine Rückführung und was erlebt man? Seit den 70er Jahren hat Jan Erik Sigdell Tausende Rückführungen durchgeführt und neue Methoden der Rückführungstherapie entwickelt. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Erforschung der oft geleugneten Vereinbarkeit von Reinkarnation und Christentum. Inzwischen hat die Rückführungstherapie zunehmende Aufmerksamkeit durch eine breite Öffentlichkeit erhalten. Nicht zuletzt durch viele TV-Sendungen mit erstaunlichen Erlebnisberichten von Rückgeführten sowie Interviews mit Prominenten, wird das Thema auch in den Publikumsmedien immer wieder heiß diskutiert.

    Jan Erik Sigdell spricht über die geschichtliche Entwicklung dieser Methode und geht auf Sinn und Zweck der Rückführung ein. Er macht deutlich, wie man sich mit Hilfe einer sorgfältig vorbereiteten und verantwortungsvoll geführten Rückführung erfolgreich von begrenzenden Verhaltensmustern und Blockaden verabschieden kann. Die Arbeit muss nicht unbedingt in frühere (hypothetische) Leben führen, sondern kann auch in Kindheitserlebnisse oder in die Pränatalzeit führen. Es gibt Gelegenheit für Fragen und Antworten.

     

    Ausbildung

    Jan Erik Sigdell vermittelt die von ihm weiter entwickelte nicht-hypnotische Rückführungstechnik nach Bryan Jameison und demonstriert dies in Einzel- sowie Gruppenrückführungen.
    Du wirst geschult, selbst Rückführungen durchzuführen und dabei mit Schwierigkeiten, unbewussten Widerständen und Besonderheiten, die in dem Prozess auftreten können, umzugehen. Zum Lernprogramm gehört der Umgang mit Gefühlserlebnissen, Beziehungsproblemen, Missbrauch u. v. m.

    Weitere Themen sind: Der innere Helfer, der innere Arzt und das Höhere Selbst sowie Auswertung von Träumen nach der eigenen, persönlichen Symbolik.

    Die Ausbildung umfasst zwei Module zu je drei Tagen, die aufeinander aufbauen und nur zusammen belegt werden können. Bitte nutze die Zeit zwischen den Wochenenden für erste eigene Übungssitzungen mit freiwilligen Probanden! Die dabei auftretenden Fragen und Probleme können am zweiten Wochenende besprochen werden.

    Geeignet für Menschen in heilenden und therapeutischen Berufen ebenso wie für Interessenten, die das Gelernte nicht beruflich anwenden wollen. Du wirst befähigt, die Methoden im beruflichen sowie privaten Kontext anzuwenden. Eine Berechtigung zum Unterrichten besteht jedoch nicht.

    Termine
    Teil 1: Fr–So 10.–12. November
    Teil 2: Fr–So 17.–19. November

    Zeiten: jeweils Fr/Sa 10–18.30 Uhr, So –17 Uhr

  • Dr. Jan Erik Sigdell

    Medizintechniker und international anerkannter Experte für Rückführungstherapie (Reinkarnationstherapie). Seit den 70er Jahren hat er Tausende Rückführungen durchgeführt und neue Methoden der Rückführungstherapie entwickelt.

    Seine Beschäftigung mit Reinkarnation begann 1974 mit experimentellen hypnotischen Rückführungen. 1979 lernte er Bryan Jameison kennen und wurde von ihm in der nicht-hypnotischen Rückführungstechnik ausgebildet, die er seit 1980 in seiner eigenen Praxis anwendet.
    Eigene Beiträge zur Regressionstherapie sind u.a. die effektive Auflösung von negativen emotionalen Energien aus der Vergangenheit, der Umgang mit Schuldgefühlen und ein Vergebungsritual.

    Als freier Christ, am gnostischen Christentum orientiert, hat er sich intensiv mit der Erforschung der Vereinbarkeit von Reinkarnation und Christentum beschäftigt und hierüber das Buch »Reinkarnation« vorgelegt (Ibera 2001). „Es begann in Babylon“ (Holistika 2008) handelt von den biblischen Wurzeln in den sumerischen Keilschrifttafeln.


    Monika Sperlik, Rückführungstherapeutin, ausgebildet bei Dr. Sigdell, leitet regelmäßig Einzelsitzungen in Frankfurt. Wir empfehlen die Buchung vor Kursbeginn. 


    Weitere Infos (Prospekte)

    Ausbildung zum Rückführungsbegleiter
    Herbst 2017

    PDF 441 KB

    Seriöse Rückführungstherapie NewsAge 3/2009
    Textdokument von Jan Erik Sigdell: Konzept für einen Vortrag

    Seriöse Rückführungstherapie
    NewsAge 3/2009
    Zum Ausdrucken
    hier als PDF (90 KB)


    Konzept für einen Vortrag
    Zum Ausdrucken
    hier als PDF (613 KB)


    Lesetipp: Jan Erik Sigdell

    Rückführung in frühere Leben - Praxisbuch mit CD
    Ansata
    Infos & Bestellung