Loslassen – wie geht das?

Lieben, was ist

Ina Rudolph

Jeden Tag kreisen Sorgen und Befürchtungen in unserem Kopf, die nie eintreten werden. Aber wir halten diese Gedanken trotzdem für wahr. Kannst du dir vorstellen, wie befreiend und glücklich dein Leben ohne diese Gedanken wäre? mehr…

Vortrag

Datum:

Fr 09.06.2017 iCal

Zeit:

19.30 Uhr

Ort:

Saalbau Bornheim

Preis:

20.00 €

Mitgliedspreis:

15.00 €

Anmeldung

nicht erforderlich

Workshop (Kursnr. 1711)

Datum:

Sa/So 10./11.06.2017 iCal

Zeit:

Sa 10-18 / So -17 Uhr

Ort:

Finkenhof

Preis:

300.00 €

Mitgliedspreis:

270.00 €

Anmeldung

Eventbrite - Loslassen – wie geht das? (2 Tage)

Weitere Informationen

Mitzubringen: Schreibsachen, Uhr, Decke bzw. Unterlage und ggf. Kissen


Für den Vortrag wichtig: Die Tiefgarage im Saalbau Bornheim ist bis 31.07. wegen Umbauarbeiten geschlossen! Wir empfehlen die Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Gültig für den Workshop: Der Verband für The Work of Byron Katie rechnet diese 2 Tage auf die Anerkennung als Coach für The Work an. 

 

Wir empfehlen den Abschluss einer Rücktrittversicherung

Jeden Tag kreisen Sorgen und Befürchtungen in unserem Kopf, die nie eintreten werden. Aber wir halten diese Gedanken trotzdem für wahr. Kannst du dir vorstellen, wie befreiend und glücklich dein Leben ohne diese Gedanken wäre?

Der bekannten Schauspielerin und Autorin Ina Rudolph ging es genauso. Sie suchte nach einem direkten Lösungsweg raus aus der Grübelfalle und fand ihn mit „The Work“ von Byron Katie. Diese effektive 4-Schritte-Methode zur Selbsterkenntnis zeigt dir beeindruckend einfach was passiert, wenn du deinen stressbeladenen Überzeugungen keinen Glauben schenkst.

Bring zum Workshop ein oder zwei belastende Themen mit. Wir finden die Ursachen und du erlebst, wie sich der Stress reduziert oder sogar auflöst. Außerdem lernst du dich selbst zu begleiten, solltest du wieder an etwas festhalten.

Ina Rudolph – Dem Gedankenkreisel entfliehen (MYSTICA.TV)

Ina Rudolph – „Ich will ja loslassen,
doch woran halte ich mich dann fest?“


[nach oben]