Frankfurter Ring Magazin 3/2016


Das Frankfurter Ring Magazin erscheint 4x jährlich (Januar, April, August, Oktober) in einer Auflagenhöhe von 20.000 Exemplaren. Es enthält den Veranstaltungskalender / das Programm des Frankfurter Ring sowie ein breites Angebotsspektrum unserer Anzeigenkunden (Mediadaten).

Editorial

Brita C. Dahlberg
Brita C. Dahlberg

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

Immer wieder lesen oder hören wir von „erwachten Menschen“. Manchmal begegnet man ihnen angeblich auch. Hast du dich auch schon mal gefragt, anhand welcher Anzeichen man spirituelles Erwachen klar erkennen kann? Schau mal, ob du diese Anzeichen auch bei dir selbst schon erleben kannst:

  • Du verbringst mehr Zeit allein in der Stille, meditierst.
  • Du ernährst dich gesünder und sorgst besser für deinen Körper.
  • Du fühlst dich mehr mit der Natur verbunden und allen Lebewesen.
  • Du empfindest Mitgefühl und setzt dich dafür ein Schmerz zu lindern, wo immer du kannst.
  • Du übernimmst Verantwortung, verabschiedest dich von der Opfermentalität.
  • Du bist dir der Kraft deiner Handlungen bewusst und stellst sicher, in einer Weise zu handeln,
    die sich nicht negativ gegen dich und andere auswirkt.
  • Weder die Vergangenheit und noch die Zukunft kontrollieren dein Leben.
    Der einzige wahre Moment ist die Gegenwart.
  • Du brauchst weniger „Zeug“ und suchst mehr inneren Reichtum.
  • Du hast eine tiefe Sehnsucht nach Sinn.
  • Du bist kreativer und setzt deine Träume in die Realität um.
  • Du hast deine soziale Maske fallen gelassen und kommunizierst deine innersten Gedanken
    und Gefühle mit anderen, ohne dich schuldig oder beschämt zu fühlen.
  • Du erkennst, dass der einzige Weg, in Harmonie mit anderen zu leben, ihnen in einer liebevollen und mitfühlenden Haltung zu begegnen, ist.

Ich treffe immer mehr Menschen auf unseren Veranstaltungen, für die viele dieser Kriterien zutreffen.
Das macht mich glücklich und hoffnungsfroh: Let’s join our hearts and hands!

Deine

Brita C. Dahlberg
bdahlberg@frankfurter-ring.de

Aktuelle Artikel

Mehr vom Leben

Alexander Hartmann

Alexander Hartmann ist ein Feuerwerk an guter Laune, Kreativität und  Geistesblitzen! Schon jetzt gehört er zu den erfolgreichsten Hypnotiseuren  und Rednern Europas. Seine Message: HighPerformance – kontinuierlich mehr  von dem Leben zu leben, das du leben möchtest!

Warum findest du Erfolg faszinierend?
Es begeistert mich, wenn Menschen ihr Leben mit Absicht leben, statt gelebt zu werden. Wenn sie das, was sie lieben, auch leben, jeden Schritt genießen und ihre Ziele erreichen, anstatt sich irgendwann zu fragen, wie es wohl gewesen wäre. Statt einem „anständigen“ Studium habe ich mich selbstständig gemacht. Mit einer der unwahrscheinlichsten aller möglichen Karrieren: als Zauberkünstler. Damals haben alle gesagt „davon kann man doch nicht leben“. Das stimmte auch zunächst, doch dann habe ich Erfolg „studiert“. Heute bin ich 30 Jahre alt und finanziell unabhängig. Deshalb möchte ich so vielen Menschen wie möglich helfen, ebenfalls ihre Ziele zu erreichen.

Was ist dein Erfolgsgeheimnis – wenn es eines gibt?
Ständiges Wachstum. Spaß am Scheitern. Spaß am Erfolg. Vielleicht das Wichtigste: Ich habe gelernt, mit der einen Kraft zu sprechen, die den ganzen  Unterschied macht: unser Unterbewusstsein.

Was machen überdurchschnittlich erfolgreiche Menschen anders als andere?
Ich glaube, es sind sechs Fähigkeiten und Bereiche, auf die sie sich täglich konzentrieren:

  1. Das innere Spiel 
  2. Physiologie
  3. Produktivität
  4. Money Mastery
  5. Business Mastery
  6. Kommunikation & Beziehungen

Du bist Gründer der HighPerformanceMasterclass. Was ist HighPerformance?
Die meisten Sportler brauchen Peak Performance, kurze Spitzenwerte. Mir geht es heute um „High Performance“, um kontinuierlich hochbleibende Leistung, die uns hilft, mehr Ergebnisse zu produzieren und mehr von dem Leben zu leben, das wir leben möchten. Erfolg und Ergebnisse produzieren kann man lernen. Schaut mal in meine HighPerformanceMasterclass – dort gebe ich genau diese Geheimnisse weiter.


Stressfaktor Geld und wie du ihm entkommst

Don Joseph Goewey

Laut einer Studie ist Geld die Hauptsorge der Amerikaner. Wobei finanzieller Stress nicht nur bedeutet, knapp bei Kasse zu sein, sondern auch,  dass die zur Verfügung stehenden mentalen Fähigkeiten nicht ausreichen, um finanzielle Probleme zu lösen ...

.. Dieser Stress kann den IQ um bis zu 40 Prozent senken, also um knapp die Hälfte der eigenen Intelligenz. Was bedeutet, dass nicht nur das finanzielle Loch nicht gestopft werden kann; auch ein Weg, um das Problem erst gar nicht entstehen zu lassen, wird dadurch nicht gefunden.

Hinzu kommt, dass Menschen mit niedrigerem IQ dazu neigen, weniger Glück zu empfinden und eine schlechtere Gesundheit zu haben. Außerdem tendieren sie zu Pessimismus, einem niedrigeren Energielevel, und die Abläufe zur kreativen Problemlösung fallen aus. Das gestresste Gehirn verfällt in einen stetigen Teufelskreis und wiederholt die gleichen unproduktiven Dinge.
Aber stress dich nicht: Don J. Goewey hat ein einfaches und wirkungsvolles Verfahren entwickelt, das auf jüngsten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Damit wird Stress transzendiert, die optimale Hirnfunktion erreicht und unsere kreative Intelligenz maximiert.

Hier findest du drei einfache Werkzeuge, um die Ge-hirnleistung wiederherzustellen, die dich im Leben voranbringt und um deine Geldprobleme zu lösen:

  1. Beginne jeden Tag in Stille – suche dir einen ruhigen Platz, an dem du nicht gestört wirst, schließe deine Augen, neige deinen Kopf deinem Herzen entgegen und konzentriere dich auf deinen Atem.
  2. Sei 1 x pro Woche dankbar für das, was du hast. Am Ende jeder Woche erinnerst du dich an drei Dinge, für die du in dieser Woche dankbar warst. Dann denke an drei Dinge, für die du generell in deinem Leben dankbar bist.
  3. Beseitige Gedanken, die Stress auslösen durch den „Löschknopf“.

Die ausführliche Anleitung der Übungen findest in unserem Webinar mit Don Joseph Goewey.


Erfolg geht durchs Herz

Meister Han Shan

Han Shan, einst erfolgreicher Geschäftsmann ließ alles hinter sich, um als Bettelmönch in Thailand glücklich zu werden. Das Signal zur  Veränderung war ein schwerer Autounfall, den er ohne Kratzer überlebte. Heute leitet er ein Meditationsretreat im Norden Thailands.

Deine Firma hast du deinen engsten  Mitarbeitern übertragen, deinen gesamten  Besitz verschenkt. Warum war diese Konsequenz notwendig?
Ich hatte die Entscheidung getroffen, die Tiefen des menschlichen Seins zu ergründen. Hierfür war es wichtig, mich in die bestmögliche Position zu versetzen. Mein Bezug zur Firma hätte mich immer wieder in eine bestimmte Welt hineingezogen.

Ist die Lehre Buddhas essenziell für die  Meditationspraxis, oder kann man auch ohne diese meditieren und „erleuchtet“ werden?
Gute Meditation ist die Wissenschaft des Geistes. In allen alten Kulturen dieser Welt wurde Meditation praktiziert. Beim Meditieren geht es darum, tiefes Wissen freizusetzen und damit die ultimative Realität hinter der Entstehung der Dinge zu erfassen. Das totale klare und tiefe Verständnis des „Law of Nature“ ist Erleuchtung.

Du hast das „Insight Mind Focussing“ entwickelt. Was erreichen wir damit?
Die Schulung der Achtsamkeit hilft uns, als neutraler Beobachter wahrzunehmen, was in unserem Geist gerade vor sich geht, anstatt uns von unseren Emotionen hinweg tragen zu lassen.
Nehmen wir das Beispiel des Hamsters im Hamsterrad. Er sieht er immer nur die nächste Sprosse, die er als sein nächstes Ziel ansieht, ja sogar als seine Erfolgsleiter. Er erkennt nicht, dass sich das Rad weiter im Kreis dreht. Wenn er aber aus dem Hamsterrad aussteigen würde, um von außen darauf zu schauen, dann könnte er verstehen, wie es funktioniert. Deshalb ist der achtsame neutrale Beobachter bei der Methode der Achtsamkeit so wichtig.


Glaubst du an die Kraft des Mondes?

Johanna Paungger-Poppe & Thomas Poppe

Laut einer Forsa-Umfrage glauben 92 Prozent der Deutschen, dass der Mond Naturvorgänge und damit auch den Menschen beeinflusst. 1991 erschien das erste auch von Johanna Paungger-Poppe und Thomas Poppe zum Thema Mond. Unglaubliche 16 Millionen Mal hat sich der Mondkalender bisher verkauft.

Hättet ihr gedacht, dass es so viele Mondsüchtige gibt?
Nein, sicher nicht. Aber wir wussten eines gewiss, nämlich dass es höchste Zeit ist, dieses Wissen neu zu beleben, weil die Natur auf eine Katastrophe zusteuert. Und man kann nicht auf Bio und Natur umstellen, wenn dafür das Fundament fehlt. Es ist nicht möglich, auf Dauer ertragreiche Bio-Landwirtschaft zu betreiben, ohne den richtigen Zeitpunkt zu beachten.

Wie lautet die wichtigste Mondregel?
Bei Neumond und bei Vollmond jeweils einen Obst- oder Safttag einlegen oder gleich richtig fasten, bei abnehmendem Mond essen wie gewohnt und bei zunehmendem Mond fünf Minuten vor dem Sattsein aufhören zu essen.

Glaubt man an die geheimnisvollen Kräfte des Mondes, gibt es für alles den richtigen Zeitpunkt. Haltet ihr euch selbst daran?
Ja natürlich, wenn es möglich ist. Aber es gibt verschiedene Situationen, die Kompromisse verlangen. Nur weil Vollmond ist und man schneller dick wird, würde ich niemals die Einladung zum Abendessen bei Freunden ausschlagen! Jede Form von Wissen sollte man niemals fanatisch betreiben, sonst nimmt der Mensch Schaden an Körper, Geist und Seele.

Manche Mondregel ist im Alltag gar nicht so leicht umzusetzen. In welcher Situation habt ihr es bereut, sich nicht an den richtigen Zeitpunkt gehalten zu haben?
Bereut noch nie, weil es ja stets die persönliche Entscheidung war. Geärgert über die Entscheidung schon öfters, weil man zusätzlich Arbeit und/oder zusätzliche Kosten hat bzw. andere Probleme bekommt.


Light Grids - Brücke zum wahren Selbst

Damien Wynne

Seit frühester Kindheit hat Damien Wynne eine starke Anbindung zum  Wissen der Welt und eine klare Verbindung zur göttlichen Führung.  Bis zu seinem 29. Lebensjahr lebte er als „normaler Mensch“ und führte  sein eigenes, sehr erfolgreiches Geschäftsunternehmen.

2001 erlebte Damien Wynne eine Herzöffnungs-Explosion, die ihm seither ermöglicht, ganz klar die Energien von Menschen zu lesen und ständig neues, detailliertes Wissen zu Heilungstechniken und dem Weltgeschehen zu erhalten. Er folgte dem inneren Ruf und begann als Lehrer für Selbst-Ermächtigung und Selbstheilung weltweit Menschen bei der Tiefenklärung emotionaler Verletzungen und geistiger Blockaden zu unterstützen.

Durch die Zusammenarbeit mit hochentwickelten geistigen Wesen verstärkte sich Damiens Klärungs- und Channeling-Begabung noch. Grundlage seiner Light-Grids/Lichtgitter-Energiearbeit bildet der Respekt vor der Selbstverantwortung und spirituellen Anbindung jedes Einzelnen, unabhängig von jeglicher religiösen oder weltanschaulichen Zugehörigkeit. Sein Wirken zielt darauf ab, die Qualitäten von Selbstwertschätzung, Selbstliebe und innerer Autonomie zu stärken und zugleich die Anbindung an die göttliche Quelle klarer erfahrbar werden zu lassen.

Blockaden, die uns davon abhalten, unser volles Potenzial zu leben, werden aufgelöst. Das Ergebnis: wir leben frei und treffen Entscheidungen nicht mehr auf Grund von alten Programmen, Mustern und Blockaden. Jeder Aspekt unseres Lebens verändert sich, wir werden offener und klarer.

Light-Grids entwickelt sich ständig weiter, entsprechend den aktuellen Bedürfnisse der Teilnehmer in den Veranstaltungen und des Gesamtfeldes. Dadurch sind Damiens Gruppen stets hochaktuell und zugleich individuell.


Sprenge deine Herzenswand

Jeffrey Kastenmüller

Seit er denken kann, sind Musik und das Tanzen Teile seines Lebens. Bereits mit drei Jahren zog es Jeffrey Kastenmüller als Michael Jackson-Imitator auf die Bühne und mit 16 gründete er eine eigene Tanzschule. Doch dann kam alles anders …

„Wir alle wissen, dass Leben auch Alltag bedeutet und dass das, was wir tagtäglich tun, letztendlich über unser Leben bestimmt. Mein Leben war ein Chaos. Ich hatte nie gelernt, mit Geld umzugehen. Meinen Traum, auf den großen Bühnen zu tanzen, gab ich auf, als ich merkte, dass ich damit nicht finanziell überleben konnte. Frustriert und verängstigt beschloss ich, mich nach einer Lehre als Mediengestalter selbstständig zu machen. Ich floh hinter meinen PC. Nach vielen Rückschlägen erfuhr ich von überdurchschnittlich erfolgreichen Menschen und buchte einen Kurs für Persönlichkeitsentwicklung für rund 3.000 Euro, obwohl ich nicht wusste, wie ich das bezahlen sollte. Das war der Turning-Point in meinem Leben!

Zu diesem Zeitpunkt war ich überzeugt, dass sich mein einziger Lebenstraum niemals erfüllen konnte. Ich begann mich und meine Kraft zu leugnen. Mit Hilfe eines Mentors entdeckte ich meine imaginäre Herzenswand und all die Blockaden, die darunter lagen. Sobald ich diese auflösen konnte, war es wie eine Explosion meiner Vergangenheit und der alten, möglichen Zukunft zugleich. Du kannst dir das so vorstellen, als wäre eine Tür zu einer komplett anderen, möglichen Zukunft aufgesprengt worden, in der das Tanzen ebenfalls eine Rolle spielte, aber als eines von vielen Puzzlestücken und  nicht als das einzige Element. Es war der Durchbruch in mein wahres Potenzial.

Als Coach und Trainer darf ich mittlerweile tausende von Menschen dabei begleiten, diese Herzenswand zu sprengen, ihre Potenziale zu entdecken und die nötigen Schritte zu gehen. Es ist jedes Mal eine Freude, das miterleben zu dürfen.“