Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Anmeldung

Für Vorträge und Erlebnisabende ist keine Anmeldung erforderlich und die Teilnehmerzahl nicht begrenzt. Ausnahmen sind auf der Veranstaltungsseite vermerkt.

Bei Ausbildungen, Workshops, Seminaren, Tages- und Abendworkshops ist eine Anmeldung nötig. Diese wird in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bitte nutze dafür das Buchungsformular. Der Vertragsabschluss kommt zustande, sobald du den sog. „Kaufen-Button“ bzw. die entsprechend § 312j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche angeklickt hast. Auch Anmeldungen per Post, Telefon, E-Mail oder Fax sind gültig. Du erhälst automatisch eine Rechnung vorab per E-Mail.

Die Teilnehmerzahl ist nur in wenigen Fällen begrenzt und dann beim Anlass vermerkt. Unsere Veranstaltungen stehen in der Regel allen Interessenten offen. Der Frankfurter Ring behält sich vor, Interessenten ohne Angaben von Gründen zurückzuweisen.

2. Preise / Zahlung

Für unsere Angebote gibt es in der Regel zwei Preise.
Der günstigere Tarif gilt für die Vereins- und Club-Mitglieder. Sonderkonditionen gibt es für Paar-Mitglieder, Studenten, Auszubildende, Kinder bis 12 Jahre und Gruppen auf Anfrage.  Hier findest du die Konditionen für die Mitgliedschaft.

Wir sind bestrebt, die Kosten für die Angebote niedrig zu halten. Sollte es dir nicht möglich sein, den angegebenen Betrag für eine Veranstaltung zu bezahlen, ist in begründeten Fällen (mit Nachweis) eine Ratenzahlung, Ermäßigung oder auch ein Charity-Ticket möglich.

Die Kursgebühren enthalten keine MwSt., da wir nicht der Umsatzsteuerpflicht unterliegen (§4 Nr. 22a UstG).

Die gesamten Kosten sind bis 10 Tage vor Kursbeginn zu begleichen, sofern nicht anders vereinbart. Bei kurzfristiger Buchung bitten wir um Anruf bezüglich der Zahlung. Solltest du deine Zahlung in bar vornehmen, bitten wir dich dies mindestens 20 Minuten vor Veranstaltungsbeginn zu erledigen, um einen pünktlichen Beginn zu gewährleisten.

3. Rücktritt / Änderungen / Ausfall

Eine Rücktrittsmitteilung durch den/die Teilnehmer/in muss schriftlich erfolgen.
Bis 7 Tage vor der Veranstaltung sind Euro 20 als Bearbeitungsgebühr fällig, danach, ist die volle Gebühr fällig, es sei denn, es wird eine Ersatzperson gestellt.

Bei Absage einer Veranstaltung werden die Teilnehmer/innen schriftlich bzw. telefonisch benachrichtigt. Findet eine Veranstaltung nicht statt, zahlt der Frankfurter Ring die Kursgebühren zurück. Weitergehende Forderungen können nicht erhoben werden.

Eine Nichtinanspruchnahme der ganzen oder eines Teils der angebotenen Dienstleistung berechtigt zu keinerlei Ersatzansprüchen, Abzügen oder Rückerstattungen.

Die Angaben der Veranstaltungsausschreibungen auf der Frankfurter Ring Website entsprechen dem jeweils aktuellsten Stand. Trotz größter Sorgfalt, sind kurzfristige Änderungen von Veranstaltungsterminen /- orten und dgl. möglich. Wir behalten uns Programmänderungen daher vor. Selbstverständlich informieren wir alle angemeldeten Teilnehmer/innen über Änderungen – bitte hinterlasse uns stets deine Telefon- bzw. Faxverbindung sowie eine E-Mail-Kontaktadresse.

Bei Unterbelegung einer Veranstaltung behalten wir uns vor, die Gesamtdauer bei unveränderten Inhalten zu verkürzen. Die Teilnehmer/innen haben in diesem Fall ein außerordentliches Kündigungsrecht.

4. Versicherung

Bitte beachte die Möglichkeit, eine Rücktrittsversicherung für die Wochenendseminare sowie die einzelnen Ausbildungsmodule abzuschließen.
Die Kosten hierfür sind geringfügig, z.B. Euro 19 für ein Seminar im Wert bis zu Euro 500. Vertragspartner hierfür ist die Europäische Versicherung / München, Tel.: +49 (0) 89 41 66 17 66.

5. Zimmerreservierung / Hotels / Privatquartiere

Die Unterkunft ist von den Teilnehmern selber zu organisieren. Auf Wunsch übersenden wir eine Liste mit preisgünstigen Privatquartieren.

6. Übersetzung

Fremdsprachige Referenten werden in der Regel von qualifizierten Übersetzern direkt konsekutiv übersetzt.
Bitte beachte ggf. anderslautende Hinweise.

7. Haftungsausschluss

Jede/r Teilnehmer/in entscheidet, inwieweit er/sie sich auf die angebotenen Prozesse einlässt und ist für sich selbst verantwortlich. Für Schäden an Eigentum und Gesundheit haftet der Veranstalter nicht. Er/sie verpflichtet sich, alle vom Veranstalter gegebenen Hinweise zu beachten. Für die An- und Abreise zum Kursort übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung.
Bei ärztlicher Dauerbehandlung, wegen körperlicher oder psychischer Erkrankungen, lege bitte eine Bescheinigung des behandelnden Arztes über deine Teilnahmefähigkeit vor. Die Kurse dienen der Wissensvermittlung und Selbsterfahrung in unterschiedlicher Tiefe, sie sind keine Therapie!

8. Widerrufsrecht

Zusätzlich zum Rücktrittsrecht steht Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB ein Widerrufsrecht zu, soweit der Vertragsschluss per Brief, Telefax, E-Mail oder über das Onlineformular erfolgte. Verbraucher im Sinne des Gesetzes ist jede Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf deinen ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor du das Widerrufsrecht ausgeübt hast.

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bzw. das Widerrufsrecht für Verbraucher kann vorzeitig erlöschen bei folgenden Verträgen:

  1. Kein Widerrufsrecht gibt es zudem nach § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB für Verträge im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Davon umfasst sind Tickets für Veranstaltungen wie Konzerte, Festivals oder andere Events an einem festen Termin oder solche, die in einem genau angegebenen Zeitraum stattfinden sollen.
  2. Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 6 BGB).

Widerrufsbelehrung

Die Vertragserklärung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mit einer eindeutigen Erklärung in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1, Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Frankfurter Ring – Gesellschaft zur Pflege der Philousia, Oeder Weg 43, D-60318 Frankfurt, Tel.: 069 / 51 15 55, Fax: 069 / 51 22 20, eMail: info@frankfurter-ring.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kannst du uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, musst du uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass du die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen musst. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für dich mit der Absendung der Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Muster-Widerrufsformular

Wenn du den Vertrag widerrufen willst, dann richte den Widerruf, an:

Frankfurter Ring – Gesellschaft zur Pflege der Philousia e.V.
Oeder Weg 43
60318 Frankfurt
Fax: 069 / 51 22 20
E-Mail: info@frankfurter-ring.de

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
    • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
    • Name des/der Verbraucher(s)
    • Anschrift des/der Verbraucher(s)
    • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
    • Datum
    __________
    (*) Unzutreffendes streichen

9. Datenschutz

Sämtliche vom Frankfurter Ring erfassten Daten werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze gemäß unseren Datenschutzbestimmungen genutzt und verarbeitet.

10. Abonnement des Frankfurter Ring Magazin

Das Frankfurter Ring Magazin erscheint 4x jährlich
(Januar, April, August, Oktober) in einer Auflagenhöhe von 20.000 Exemplaren. Es enthält den Veranstaltungskalender des Frankfurter Ring sowie ein breites Angebotsspektrum unserer Anzeigenkunden.

Die Schutzgebühr beträgt 13 Euro / Jahr (bzw. 20 Euro bei Lieferung ins Ausland. Es besteht kein Anspruch auf die Lieferung außerhalb der Grenzen Deutschlands). Die Schutzgebühr enthält alle anfallenden Abonnementkosten. Mitglieder des Frankfurter Ring erhalten ein Abonnement der Onlineausgabe kostenlos.

Mit dem Abonnement des Frankfurter Ring Magazin entsteht eine bindende Vertragserklärung. Eine Kündigung des Abonnements ist stets zum 31.12. eines Jahres möglich. Sie muss stets schriftlich erfolgen und wird mit der Bestätigung durch den Frankfurter Ring wirksam. Bei Lieferstörungen infolge höherer Gewalt einschließlich Streik und Aussperrung gelten die gesetzlichen Vorschriften. D.h., der Kunde wird von der Zahlungsverpflichtung ebenso befreit, wie der Frankfurter Ring von der Lieferpflicht.

Widerrufsrecht für das Abonnement

Du kannst deine Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen und ohne Zahlung widerrufen.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs per Post, Fax oder E-Mail.

Bankverbindung

Frankfurter Ring e.V.:
Postbank Ffm.

IBAN:
DE73 5001 0060 0043 3436 08
BIC PBNKDEFF