Inhalte der einzelnen Module

 

Die Inhalte der Module vertiefen Ihr aus Seminar 1 & 2 erworbenes Wissen. 
Besonderes Highlight bei jedem Modul, sind die geführten Meditationen von Franz Braum
sowie die praktische Arbeit mit freiwilligen Klienten.

Abschluss-Zertifikat zum „Energetischen Berater der SDGH“

Modul 1:  Aura und Meridiane

  • Beurteilung und Ausmessung des Aura-Farbprofils eines Klienten
  • Aurafarben und deren Bedeutung
  • Besprechung von Krankheitsbildern und deren gezielte Behandlung (Tinnitus, Zysten, Migräne, Myome, etc.)
  • Erläuterung der Meridian–Uhr
  • Ganzheitliches Verständnis der einzelnen Meridiane (ihre Heilfarben, zugeordnete Affirmationen, Heilverfahren, körperliche Symptome)
  • Meridiananalyse und heilmagnetische Behandlungen
  • Verbindungen der Energiesysteme untereinander – Einheit von Körper, Seele und Geist!

Modul 2:  Die Chakren

  • Bedeutung und Funktionen der Chakren in der Heilung, intensives Eingehen auf die Tensor-Rotationen und deren Bedeutung für jedes Chakra
  • Das Nadi-System und Chakren-Kommunikation
  • Nervenplexe und deren Zusammenhang mit den Chakren
  • Wege und Möglichkeiten mit geistigen Kräften zu heilen (Arbeit mit der geistigen Führung)
  • Meditationen zur Entwicklung der Wahrnehmungs–, Imaginations- und Medialitätsförderung

Modul 3: Organsprache

  • Besprechen und Erleben von Organsprache
  • Die Zähne und das Gebiss – Besonderheiten beim Zahn- & Beziehungstests mit dem Tensor
  • Aufbau der Wirbelsäule und die Behandlungswege, Zuordnung der Chakren
  • Wirbelsäulenerkrankungen (Ischias, Bandscheibenvorfall, Nackenverspannungen, Skoliose, etc.)
  • Therapie, psychosomatische Symptome über das Körperbewusstsein erleben, Krankheitsverursacher erkennen und auflösen
  • Meditationen zur Entwicklung der Wahrnehmungs–, Imaginations- und Medialitätsförderung

Modul 4:   Allergien

  • Allergieformen und die dahinterstehende Bedeutung
  • Unterscheidungsformen von Allergien (stoffliche, seelische)
  • Besprechung des Zusammenhangs von Allergien und Impfungen, Allergien und Unverträglichkeiten, sowie von Auto-Imun-Erkrankungen
  • Bedeutung und Anwendung der Allergiemesspunkte zum Löschen einer Allergie
  • Heilen über den Lebenskalender
  • Bioenergetische und geistige Analyseverfahren zur Aufdeckung von Krankheitsverursachern
  • Erläuterungen von Behandlungsmöglichkeiten
  • Meditationen zur Entwicklung der Wahrnehmungs-, Imaginations- und Medialitätsförderung

Modul 5:  Neben-Chakren

    • Die Position und Funktionen der Neben-Chakren, der Zusammenhang von Neben-Chakren zu  Hauptchakren und die Behandlungsmöglichkeiten
    • Tieferes Eingehen auf die Unterschiede und Zusammenhänge der drei Ebenen und Ansatzpunkte bei der Heilarbeit: 
      körperlich (Körper), psychisch (Meridiane) und seelisch (Chakren)
    • Das Erleben der Kraft von Gebetsheilung
    • Die Einsatzmöglichkeiten der Fernheilung durch geführte Astral/Mentalreisen, sowie Rituale, beispielhaftes Erfahren dieser Heilbehandlungen
    • Das Aufdecken von Glaubenssätzen
    • Einführung in die Hand- und Nageldiagnostik
    • Besetzungen, wie man diese erkennt und mit ihnen umgeht

    Modul 6: Austherapiert, was nun?

    • Behandlungsmöglichkeiten chronisch Kranker, wobei auf einzelne Krankheiten und deren gezielte Behandlungsmöglichkeiten eingegangen wird 
    • Vorstellen der 7 harmonikalen Gesetze
    • Geistige Chirurgie
    • Schnelltest mit Analyse-Fragebogen und Finden der passenden Heilmethode
    • Kranke Zähne und Schwermetallbelastungen aufspüren, ausleiten und heilen
    • Unterscheidung zwischen Schwermetallbelastungen und Pilzinfektionen
    • Meditationen zur Entwicklung der Wahrnehmungs–, Imaginations- und Medialitätsförderung
    • Fertig ausgebildet, was nun? Hilfestellungen, Tipps und organisatorische Abschlussrunde zum Start in den Heilberuf
    • Abschlussprüfung zum „ Energetischen Geistheiler, nach den Richtlinien der SDGH“ mit anschließender Zertifikatsübergabe