Wertschätzende Kommunikation

Basisausbildung in 4 Modulen

Beate Brüggemeier

Die Wertschätzende Kommunikation basiert auf der von Dr. Marshall Rosenberg entwickelten Kommunikations- und Konfliktlösungsmethode, der Gewaltfreien Kommunikation (GFK). In der Basisausbildung lernen Sie die Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien der Wertschätzenden Kommunikation tiefer kennen. mehr…

Ausbildung (Kursnr. 1890)

Datum:

Do-So 22.-25.11.2018 iCal

Zeit:

Do-Sa 10-18 / So -17 Uhr

Ort:

Frankfurt

Gesamtpreis Ausbildung:

2'680.00 €

Mitgliedspreis:

2'680.00 €

Frühbucher bei Anm. & Zhlg. bis 30.05.2018:

2'580.00 €

Weitere Informationen

  • Veranstaltungsort: Hofheim bei Frankfurt – Einzelheiten bei Anmeldung
  • Voraussetzung: Teilnahme an einem Einführungskurs bei einer/m zert. GfK-TrainerIn z.B. 24./25. Februar 2018.
    Akkreditiert vom Landesschulamt als Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahme für Lehrkräfte
  • Für die Anerkennung als Trainer/in durch den Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e.V. werden 16 Tage angerechnet
  • Ratenzahlung auf Anfrage
  • Zertifikat bei erfolgreichem Abschluss
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Rücktrittversicherung

Weitere Veranstaltungen mit Beate Brüggemeier

Wer sich öffnet, kommt weiter

Infoabend

Fr 31.08.2018

mehr

Wertschätzende Kommunikation

Workshop

Sa/So 01./02.09.2018

mehr

Die Wertschätzende Kommunikation basiert auf der von Dr. Marshall Rosenberg entwickelten Kommunikations- und Konfliktlösungsmethode, der Gewaltfreien Kommunikation (GFK). In der Basisausbildung lernen Sie die Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien der Wertschätzenden Kommunikation tiefer kennen.

Es geht nicht um das Einüben wohlklingender Floskeln, sondern um das Verinnerlichen einer wertschätzenden Haltung, aus der heraus wir sprechen und handeln. Sie gewinnen mehr Sicherheit in Dialogen und lernen, die Wertschätzende Kommunikation immer mehr in Ihren beruflichen und privaten Alltag zu integrieren.

Sie werden befähigt, in Wertschätzung für sich und andere selbstbestimmt zu handeln und dabei die Bedürfnisse aller im Blick zu behalten. Das Training lebt von der strukturierten Aufbereitung der Inhalte ebenso wie durch die Einsatzbereitschaft der Teilnehmenden. Sie lernen an eigenen Erfahrungen und an dem empathischen Hören und Begleiten von anderen Personen und bei Gruppenprozessen.

Geeignet für TrainerInnen, BeraterInnen und MediatorInnen oder Menschen, die diese Tätigkeit anstreben. Für alle, die im geschäftlichen, sozialen, pädagogischen und therapeutischen Umfeld tätig sind. Für Führungskräfte und alle, die eine offene und tief gehende Verständigung mit Menschen in ihrem beruflichen und privaten Alltag suchen.

Zertifikat bei erfolgreichem Abschluss!

 

Termine 4 Module (16 Tage)

Modul 1:    22. - 25. November 2018
Modul 2:    07. - 10. Februar 2019
Modul 3:    02. - 05. Mai 2019
Modul 4:    13. - 16. Juni 2019

Kurszeiten: jeweils Do–Sa 10–18 / So –17 Uhr

Einblick in den Workshop mit den Bundestrainern des Deutschen Hockey-Bundes


Porträt Beate Brüggemeier


[nach oben]