Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

3. Mai 2018

Film: Reincarnation – Looking for a Sign

Clemens Kuby

Gelebte Reinkarnation – Filmpräsentation mit einem Video-Grußwort von Clemens Kuby!

Der Dokumentarfilmer und Bestsellerautor Clemens Kuby hat vielfältige Belege gesammelt, die das Konzept der Reinkarnation begreiflich machen, das in einzigartiger Form das Geheimnis unseres Lebens und Sterbens zu erklären vermag. An diesem Abend wird sein neuer Film präsentiert, in dessen Zentrum die Geschichte des tibetischen Lama Jamgon Kongtrul Rinpoche steht, der 1993 tödlich verunglückte und 1995 wiedergeboren wurde.

Die Dokumentation der Suche nach den Beweisen für diese Wiedergeburt erklärt anschaulich die Lehre der Reinkarnation. Sie ist ein großartiger Beweis für die Kontinuität unseres Bewusstseins:
Jeder Mensch besitzt eine unsterbliche Seele, die sich in immer neuen Formen verkörpert.

Anmeldung:
Tickets an der Abendkasse

Zum Thema des Filmes gibt es auch ein Seminar mit Clemens Kuby:
Do-So 10-13.05.2018 – Spurensuche Reinkarnation

 

Datum und Uhrzeit:
Do 03.05.2018, 19:30 Uhr
Kursnummer:
1878v
Regulär: 12€ / Mitglieder: 10€
Veranstaltungsart:
Veranstaltungsort:
Haus der Jugend
Deutschherrnufer 12
60594 Frankfurt - Sachsenhausen
→ Google-Karte
Clemens Kuby
Clemens Kuby

Clemens Kuby

Filmregisseur und Bestsellerautor.
Seine Werke wurden mehrfach ausgezeichnet – darunter auch die Filme „Das alte Ladakh“ und „Living Buddha“. Experte auf dem Gebiet der Selbstheilung. Clemens Kubys Auseinandersetzung mit dem Thema Heilung begann 1981, als ihn eine Querschnittslähmung zwang, sein Leben völlig neu zu betrachten und weitreichende Änderungen in seinem Lebenswandel umzusetzen. Im Dialog mit der Seele gelang es ihm, seine Selbstheilungskräfte so zu aktivieren, dass sich die Lähmung zurückbildete und die Ärzte von einem Wunder sprachen.

Kuby möchte mit seinem neuestem Buch „Gelebte Reinkarnation“ und der Verfilmung, eine epochale Entwicklung anstoßen. Das hat er in seinem Leben schon ein paarmal gemacht: Er hat die APO (Außerparlamentarische Opposition) 1967 mit angeschoben, DIE GRÜNEN maßgeblich mitgegründet, den Dokumentarfilm ins Kino gebracht, die Verbreitung des Buddhismus in Deutschland befördert, das Wissen über das Leiden Tibets in der Öffentlichkeit vertieft, das geistige Heilen befördert und jetzt das Reinkarnationsbewusstsein.

  • Clemens Kuby Gelebte Reinkarnation Meine unglaublichen Erfahrungen Gelebte Reinkarnation: Meine unglaublichen Erfahrungen Kösel-Verlag
  • Gesund ohne Medizin: Die Kubymethode - Anleitung zum Andersdenken Kösel Verlag

Ich empfehle dieses Seminar, weil klar gezeigt wird, dass man für sein Glück und seiner Gesundheit selbst verantwortlich ist bzw. durch die Schieflage im Leben, nur durch das Erkennen und Niederschreiben (Seelenschreiben) bereits der Schleier fällt und man wieder zu sich selbst findet. Das erfordert aber viel Mut und Kraft. Clemens Kuby schafft es durch seine kompetente, charmante, direkte aber freundliche Art und Intuition in den tiefsten Kern, wo der Dorn sitzt, vorzustoßen und das Problem beseitigt, sodass endlich Heilung möglich wird. Er gehört zu den seltenen Lehrern, die wissen von was sie reden, da er Heilung am eigenen Leib erfahren hat mithilfe seiner Methode des Seelenschreibens. Mit dieser arbeitet er auch, um die letzten sowie der zukünftigen Inkarnationen zu bearbeiten und das eigene Schicksal selbst zu beeinflussen. Man wird ruhiger und gelassener, weil man weiß, man hat es selbst in der Hand und man ist ein Kontinuum. Ich war schon vor dem Seminar mit der mental healing Methode vertraut und musste z.B. auch nicht überzeugt werden von der Tatsache, dass wir mit unseren Gedanken unser Leben kreieren. Dennoch war es für mich eine echte Bereicherung, Clemens Kuby live zu erleben. Dieser Mann ist dermaßen authentisch, dass man sich seinen Überzeugungen nicht entziehen kann. Er hat eine wunderbare, vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen, auch mit Unterstützung der beiden kompetenten und freundlichen Mitarbeiterinnen des Frankfurter Rings, dass echte Lösungen möglich waren. Mein Dank an den Frankfurter Ring, der immer wieder solch tolle und bereicherende Begegnungen ermöglicht! Selbst-Heilung ist möglich! Mögen das immer mehr Menschen erfahren, verinnerlichen und weitergeben. CH. M. / Frankfurt

Anhand seiner persönlichen Lebenserfahrung schilderte C. Kuby, wie wichtig es ist seiner inneren Stimme zu vertrauen und was passiert, wenn man im Trott weiterlebt und sich nicht ändert. Für mich war sein Hintergrund als Filmproduzent interessant, und dass die Kraft der "inneren" Filme so stark ist und heilend sein kann. Das hat er anhand der Videobeiträge anschaulich gezeigt. Renate Rost, Ffm.

Veranstaltungsort

Haus der Jugend
Deutschherrnufer 12
60594 Frankfurt - Sachsenhausen
→ Google-Karte